Gabriel Herlich

Freischwimmer

Wie leicht kann das Leben eine andere Wendung nehmen

Geld und Tradition, das sind die Werte, mit denen Donnie Frey aufwächst, in einer Familie, die ihn nicht beschützt vor Ausgrenzung in der Schule und Einsamkeit. Seine Sehnsucht nach Anerkennung ist groß, sodass er den Blick für wirkliche Freunde verliert und während des Studiums in eine Welt hineingezogen wird, in der Frustration in Wut umschlägt und aus der er fast nicht wieder herausfindet. In einem Altenheim, in dem er Sozialstunden ableisten muss, lernt er den Pfleger Vincent kennen. Zum ersten Mal hat er das Gefühl, akzeptiert zu werden und erfährt, was wahre Freundschaft bedeutet. Und dann ist da noch seine Liebe zu Meggie. Als sie sich gemeinsam auf einen Roadtrip nach Frankreich begeben, um nach Meggies verschollenem Großvater zu suchen, entdecken sie ein gemeinsames Familiengeheimnis. Alles, woran Donnie geglaubt hat, wird auf eine harte Probe gestellt …

Gabriel Herlich

Gabriel Herlich wurde 1988 in Frankfurt am Main geboren. Nach dem Besuch einer jüdischen Schule studierte er Betriebswirtschaftslehre in Wien und Grenoble. Seit 2014 arbeitet er in der Tech-Branche und lebt mit seiner Familie in Hamburg. »Freischwimmer« ist sein Debütroman.